· 

Meine AUGENLASER-OP | AOZ Heidelberg / Deutschland (ReLex SMILE + PRK)

MEHR INFORMATIONEN: www.aoz-hd.de

Hey ihr 😊 ich hoffe, es geht euch gut? 🙏

Ich hatte euch ja erzählt, dass ich vorhabe eine kleine OP machen zu lassen, aber auch, dass es nichts schlimmes ist. Denn es ist auch nichts schlimmes... ich habe nämlich vor, mir die Augen lasern zu lassen! 👀

 

Es haben die meisten von euch bestimmt nie so mitbekommen, aber ich sehe seit über 10 Jahren recht schlecht auf die Entfernung und hatte eigentlich schon oft vor das machen zu lassen. 📖 Habe mich aber nie wirklich informiert, weil ich irgendwie Angst davor hatte, wenn da jemand an deinen Augen rummacht. 🙈

 


Doch jetzt habe ich jemanden gefunden, bei dem ich es machen lassen möchte und zwar im AOZ Heidelberg in meiner Geburtsstadt bei Herrn Dr. Schilling, der diese Art von OP bereits viele viele Male durchgeführt hat (mehr als 1000 Eingriffe pro Jahr)🍀

️ Dort habe ich mich beraten lassen und mich auf deren Website richtig informiert (Link siehe oben ), sodass ich nun weiß, dass es gar nicht gruselig ist 🙏

Im Gegenteil, es ist sogar recht easy und geht sehr schnell: Der Laserprozess dauert nur 28 Sekunden pro Auge 😳 what?

 

Klar, sind es viele Untersuchungen davor und auch Kontrollen danach, damit alles perfekt passt, aber so dachte ich mir, ich nehme euch da mit und mache für euch ein großes informatives Video auf YouTube & IGTV über die ganze OP und wie das alles so abläuft mit Blick hinter die Kulissen, zusammen mit diesem Blog-Artikel 🎥

 

Es gibt bestimmt viele von euch, die auch schlecht sehen und es eventuell in Betracht ziehen, sich die Augen lasern zu lassen und vielleicht hilft euch das ja weiter?

 

️Meine Beweggründe waren von vornherein klar, warum ich mich Lasern lassen möchte, statt ein Leben lang auf Brille und Kontaktlinsen setzen zu müssen.

Denn so dachte ich mir: "Wie genial wäre es, wenn ich dann wieder gut sehen und ohne Brille oder Kontaktlinsen mein Leben leben kann. Wenn ich wieder normal Auto & Motorrad fahren kann, ohne eine verrutschende, drückende und nervende Brille. Wenn ich wieder, so weit ich möchte mit meiner Drohne fliegen darf, ohne diese jemals aus den Augen zu verlieren. Sodass ich mit guter Sehkraft Videos drehen, Fotos machen & vor allem endlich wieder schöne Aussichten auf Sonnenuntergänge oder aus dem Flugzeug heraus über den Wolken auf das Meer genießen kann!" 

DAS INFOGESPRÄCH:

Dann hatte ich mein Infogespräch im AOZ Heidelberg, um zu erfahren, ob ich generell geeignet fürs Augenlasern bin und wenn ja, welches Laser-Verfahren am besten passt 👀

 

👁 Es wurden einige Sehtests gemacht und meine Augen genau untersucht, um etwaige Vorerkrankungen auszuschließen und um zu sehen, ob meine Hornhaut dick genug für das Lasern ist.

Vor der OP ist dann nochmal eine umfangreichere 2,5h Untersuchung, damit der Laser auf den Mikrometer genaue Daten für die Operation hat 🔬

 

 Es war somit geplant, dass ich mit dem modernsten und schonendsten der Laserverfahren behandelt werden soll, die sogenannte ReLex SMILE Methode 😊

 

👉Herr Dr. Schilling hat mir das super erklärt:

️ Hier wird unterhalb der obersten Schicht der Hornhaut auf zwei Ebenen gelasert, sodass dort ein Teilchen gelöst und durch eine 2mm Öffnung herausgenommen wird. (Sieht man super im Vlog, auch an meinem Auge 👁🙈) Dadurch senkt sich die Oberfläche und so trifft das Licht wieder exakt auf den richtigen Punkt der Netzhaut, damit man scharf sieht 💡

 

👍 Bei den anderen Verfahren wird entweder direkt oben auf der Hornhaut gelasert (PRK) oder es werden größere Schnitte benötigt (Femto Lasik), was auch super bewährte Methoden sind, aber schon etwas anstrengender fürs Auge 👀

DIE GROSSE 2,5H UNTERSUCHUNG:

📆 Somit stand nun als nächstes die große Untersuchung an und bereits 4 Tage später die Laser-OP 😳 Ich war schon etwas aufgeregt, auch wenn ich wusste, dass es gar nicht schlimm wird.

 

👁 Und nein, auf dem Bild hier bin ich nicht high, auch wenn ich riesige Pupillen habe 👀

💧Denn bei der Untersuchung bekam ich Atropin-Tropfen in die Augen, welche die Pupillen extreeem weiten, damit man mir gaaanz tief in dir Augen schauen kann 😏

 

 Es wurde einfach alles gecheckt, vermessen und überprüft, damit der Laser bei der OP genug Daten hat, um an meinen Augen perfekt arbeiten zu können🙏

 

😇👌 Auf dem Programm standen:

  • Augendruck messen
  • Augen-Scan + Vermessung
  • Horn- & Netzhaut-Check
  • Detaillierte Tests, um Vorerkrankungen auszuschließen
  • Räumliches Sehen
  • Rot-Grün Schwäche
  • Und viele weitere Tests, die man vom Optiker kennt 👀

 

🏎 Aufgrund der besonderen Augentropfen, durfte ich dann 24h kein Auto fahren, bis die Pupillen wieder kleiner waren 😁 Denn das ist wie, wenn man bei einer Kamera die Blende voll aufdreht und sich dadurch die Tiefenschärfe und auch die Lichtempfindlichkeit ändert 📸 Nur ich konnte dann nicht einfach meinen ISO-Wert ändern oder den Fokus nachjustieren, wie bei einer Kamera 🙃 Daher war auf die Nähe nun alles verschwommen und auf die Entfernung sowieso, aufgrund meiner, bald der Vergangenheit angehörenden Kurzsichtigkeit 🙈

 

Jetzt war aber alles zu 110% gecheckt und geklärt, sodass am Freitag die OP starten konnte 🥳👌 Ich war auch ready, zwar immer noch leicht aufgeregt, aber in einer gesunden Mischung mit reichlich Vorfreude auf eine neue gestochen scharfe Aussicht 🌅

DER TAG DER AUGENLASER-OP:

Nun kam der Tag der Tage: Die Op stand an 🙈

Es gab an sich nicht viel zu beachten ausser, dass ich morgens weder Parfüm, noch Hautcreme oder Haarspray benutzen durfte, da dies den Laser beeinflussen könnte (beim Haarspray & Parfüm vor allem wegen des Alkohols).

 

Nun betrat ich das AOZ und ich wurde von Anfang an rundum umsorgt. Es fühlte sich nicht wie kurz vor einer OP an, es lief super professionell ab und dennoch hatte man sich eher wie vor einer Wellness-Behandlung oder ähnlichem gefühlt, auch da das ganze Team und die Atmosphäre in den Räumen eine super entspannte Stimmung vermittelte.

 

Dennoch bekommt man leichte Beruhigungstropfen verabreicht und auch lokal betäubende Augentropfen, die einem zudem den Blinzel-Reflex nehmen, damit man während der OP nicht das Bedürfnis verspürt, man müsse ständig Blinzeln.

Jetzt ging es in den Operationssaal, ich legte mich auf die dortige Liege und Herr Dr. Schilling führte mich mit seiner beruhigenden Stimme durch die nun kommenden Abläufe. Er erklärte stets, was nun gemacht wird und man hatte nie das Gefühl, man müsse jetzt Angst haben, da man nicht weiss, was nun passiert. Es war fast wie eine Geführte Meditation und brachte die nötige Ruhe rein. 😊

 

Es war nun doch medizinisch notwendig, an meinem linken Auge eine andere Methode durchzuführen. Nämlich die PRK-Methode, bei der oben auf der Hornhaut gelasert wird. Es ist die wohl bewährteste Methode, da diese bereits am längsten angewendet wird. Rechts verblieb es beim ReLex SMILE Verfahren.

 

Dann ging alles ziemlich schnell, das Lasern dauert ja auch nur super flotte 28 Sekunden pro Auge. Man Spürte rein gar nichts, man sollte einfach auf ein grünes Licht schauen (was nicht der Laser ist, denn diesen sieht man nicht) und dann war es auch schon erledigt.

Somit wurde ich nach wenigen Minuten wieder ins Arztzimmer geführt und merkte bereits jetzt, dass meine Sicht zwar leicht milchig, aber dort hindurch schon um einiges schärfer war, als zuvor.

Herr Dr. Schilling betrachte nochmals ganz genau meine Augen durch ein Mikroskop und war sehr zufrieden mit dem OP-Ergebnis.

 

Ich bekam eine schöne Tasche mit allen für meine Augen nötigen Augentropfen, dazu detaillierte Anleitungen, welche Tropfen ich wo, wie oft und wie lange anzuwenden habe, dazu eine sehr stylische Sonnenbrille (werde ich auf jeden Fall auch so noch oft tragen 😎) und Augenkapseln für die Nacht, damit ich mir nicht versehentlich die Augen reibe oder etwas hineinbekomme. Links (PRK) musste ich diese 2 Nächte tragen und rechts (ReLex SMILE) lediglich eine Nacht.

Zu beachten war ausserdem, dass ich beim Duschen vorsichtig sein sollte, was Shampoo etc. im Auge angeht, ich sollte 2 Wochen keinen Sport machen, mich nicht zu sehr anstrengen und Schwimmbäder und Saunas meiden. Was während Corona sowieso nicht all zu schwierig war.

 

Als Geschenk bekam ich noch eine wunderschöne Tasse mit dem AOZ und weiteren tollen Gebäuden Heidelbergs darauf (Siehe Bild weiter unten) 

 

Dann kam bereits der erste Wow-Moment: Ich schaute im 3. Stock aus dem Fenster, um zu sehen, ob die Person, die mich vorm AOZ abholen sollte, bereits da war und ich erkannte auf grosse Entfernung das Auto-Kennzeichen und lass dieses in meinem Kopf vor, ohne direkt zu merken, dass dies zuvor ja gar nicht möglich war. 3 Sekunden Später fiel es mir erst auf und so hatte kurz mal Gänsehaut am ganzen Körper 🙈 Ein tolles Gefühl: man geht mit Unscharfer Sicht in ein Gebäude, kommt ein wenig später wieder heraus und sieht scharf ohne Brille oder Ähnliches 🥰

 

Mir ging es direkt danach auch soweit echt gut, ich war lediglich noch recht lichtempfindlich 😎 dafür hatte ich ja zum Glück die Sonnenbrille erhalten, welche die ersten 2 Tage auch bei dunklerem Wetter mein stetiger Begleiter war. Aber ich hatte weder Schmerzen, noch trockene Augen oder sonstige Schwierigkeiten, ich war leicht müde und benommen von den Beruhigungstropfen, aber sonst nichts. Einfach top und fast zu schön, um wahr zu sein, sodass ich irgendwie erwartete, dass noch etwas kommen würde, doch Fehlanzeige 😊

DIE 1. NACHKONTROLLE, EINEN TAG DANACH:

Zur Nachkontrolle wurde nochmals genau geschaut, wie der Heilungsprozess voranschreitet und wie sich die Sehkraft entwickelt:

Links (PRK) waren es bereits 100% Sehleistung und die gelaserte Oberfläche war bereits nach diesem einen Tag geschlossen 😳, rechts (ReLex SMILE) war noch etwas Flüssigkeit im Gewebe, aber die Sicht war auch schon recht scharf 🌶

Die Lichtempfindlichkeit war nun fast weg und sollte am Tag darauf komplett verschwunden sein. Ich hatte ab und zu leichte Sehschwankungen und manchmal Doppelsicht mit Halos, also dass sich helle Lichtquellen etwas zu Seite verschieben und man Lichtkreise aussen herum sieht. Dies ist völlig normal nach so einer OP, also nichts, was einen beunruhigen sollte.

 

Es soll, wenn alles verheilt ist, sogar weit über 100% Sehleistung gehen, also schärfer, als ich je gesehen habe 

Ich war gespannt!

 

 

DIE 2. NACHKONTROLLE (TAG 6 NACH DER OP):

 

Ich glaube ich habe noch nie in meinem leben so scharf gesehen und dies galt es heute bei der 2. Nachkontrolle zu messen. Und so sollte es auch sein: Es kamen Werte weit über 100% heraus. Der Heilungsprozess war auch sehr fortgeschritten und verlieft super.

TAG 14 NACH DER OP & FAZIT:

Es ist schlichtweg unglaublich, dass ich vor 14 Tagen noch unscharf sah und bereits jetzt alles ohne eine Brille oder Kontaktlinsen gestochen scharf sehe. Es fühlt sich im Auge alles an wie vorher und man glaubt kaum, dass daran vor wenigen tagen eine OP stattgefunden hat. Ihr glaub nicht, was das für ein Rückgewinn an Lebensqualität ist. 

 

Ich kann wieder ohne Einschränkungen Motorrad & Auto fahren, ich darf mit meiner Drohne so weit fliegen, wie ich sie sehe und das ist ein riesiger Vorteil. Auch beim Fotografieren oder Videos drehen hilft das neue Scharfe Sehen enorm. Doch am meisten freue ich mich endlich wieder tolle Aussichten geniessen zu können.🙏


Ich möchte mich daher hiermit nochmals recht herzlich beim ganzen Team des AOZ Heidelberg bedanken 

Ihr seid eine klasse Truppe, macht bitte weiter so!

Denn bei euch fühlt man sich nicht wie ein einfacher Patient in einer normalen Augen-Praxis, sondern man wird hier mehr als umsorgt und das in einer entspannten und wahnsinnig herzlichen und menschlichen Atmosphäre, sodass man sich eher wie in einem Wellness-Resort, als in einer Arztpraxis fühlt.

TAUSEND DANK FÜR ALLES 😊

 

MEHR INFORMATIONEN: www.aoz-hd.de



Das könnte dich auch interessieren

Für mehr Produkte klicke mit den Pfeilen durch den Slider



Write a comment

Comments: 1
  • #1

    mafe78 (Friday, 19 November 2021 09:38)

    Hey! Ich hatte vor einem halben Jahr meine augen-op bei https://www.realeyes.de/ hier in München. Ich muss sagen, das war die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe. Leute ohne Brille können sich das kaum vorstellen, aber aufwachen und scharf sehen ist einfach geil!! Danke, dass du deine Erfahrungen geteilt hast
    Liebe Grüße